Suche
Suche Menü

Fahrgast TV

Fahrgast TV – Nutzen Sie den intensiven Kontaktmoment

Das heutige Arbeitsleben der Gesellschaft erfordert ein großes Maß an örtlicher Flexibilität. Der durchschnittliche Bundesbürger hat jeden Tag einen Arbeitsweg von 25 Minuten und ein großer Teil der Beschäftigten nutzt hierfür die öffentlichen Verkehrsmittel. Das Fahrgast TV bietet hier ein optimales Werbemittel, da es während der Fahrtdauer eine sehr hohe Kontaktrate mit dem Fahrgast hat. Folglich ist die Intensität der Beziehung besonders intensiv und es ist möglich auch eine längere und umfangreichere Werbung zu platzieren.

Aufgestellt werden Bildschirme für das Fahrgast TV vor allem in den städtischen Nahverkehrsmitteln. Werbung in Bussen und Bahnen ist an sich nichts Neues, aber mit dem neusten Stand der Technik ist die digitale Werbung über das Fahrgast TV auf dem Vormarsch. Dabei ist es möglich die Werbebotschaft über einen bewegten Beitrag zu kommunizieren oder wahlweise auch über ein Standbild. Beide Arten erzielen sehr gute Ergebnisse.

Buchungs-Bedingungen:

• Format: Standsport oder bewegter Spot
• Mietzeit: Sendezeit in der Regel täglich von 6:00 bis 24:00 Uhr
• Buchbar ab 1 Woche

Fahrgast-Kalkulationstool

>> Fahrgast-TV Kalkulationstool für die bequeme Planung Ihrer Kampagne

Angebot anfordern

>> Fordern Sie jetzt Ihr
unverbindliches Angebot

Download PDF

>> Informationen in schriftlicher
Form als PDF

Kontakt zu unserem Beratungsteam

>> Kontakt zu unserem
Beratungsteam

Werbespots in Bussen und Bahnen

Eine Bus- oder Bahnfahrt hat speziell auf kürzeren Distanzen wenig reizvolles, vor allem dann nicht, wenn man die Strecke täglich zwei Mal als Arbeitsweg fährt. Insofern ist es für den Werbenden hier vergleichsweise einfach die Aufmerksamkeit der Fahrgäste zu erhalten. Bei der Qualität der Werbespots sollte besonders darauf geachtet werden, dass diese möglichst einfach konsumierbar und verständlich sind.

Ein besonderes Augenmerk sollte auf die zu erreichende Zielgruppe gelegt werden. Während Berufstätige besonders in den Zeiten von 7 Uhr bis 9.30 Uhr verkehren, sind über den Vormittag und Mittag vor allem ältere Fahrgäste sowie Familien in den öffentlichen Verkehrsmitteln zu finden. Am frühen Mittag wiederrum sind es vor allem Schüler, die Busse und Bahnen nutzen, wohingegen der Feierabendverkehr ab circa 16 Uhr einsetzt. Je nach Zielgruppe sollte also die Zeit der Ausstrahlung bei der Buchung entsprechend angepasst werden.

Fahrgastfernsehen als Chance zu Interaktivität

Das Fahrgastfernsehen ist eine völlig neue Methode der Präsentation von Werbebotschaften. Verglichen mit den konventionellen Werbemitteln wie Plakaten und Wurfsendungen entwickeln sich die Möglichkeiten beim Fahrgast TV immer weiter. Die sehr hohe Kontaktrate mit der Zielgruppe macht das Werbemittel in der Kosten-Nutzen-Rechnung für viele Werbetreibende besonders attraktiv.

Die Kombination mit informativen TV-Sequenzen wie beispielsweise Nachrichten aus aller Welt oder der Region ist das Fahrgastfernsehen überaus abwechslungsreich und erreicht immer wieder die Aufmerksamkeit der Fahrgäste. Zudem ist es den Werbetreibenden möglich über SMS-Spiele oder den Verweis auf Links die Werbung interaktiv zu gestalten. Ähnlich wie bei der Plakat-Werbung in den öffentlichen Verkehrsmitteln, wo dies unter anderem auch mit QR-Codes erreicht werden kann, bietet das Fahrgastfernsehen eine höhere Aufmerksamkeit für das Medium. Bewegte Bilder oder auch Standbilder in sich abwechselnder Sequenz bieten die Möglichkeit die Zielgruppe direkt anzusprechen und zu einem Call to Action zu animieren.

Werbung in Bussen und Bahnen im Marketing-Mix

Nur in seltenen Fällen macht es Sinn das Fahrgastfernsehen isoliert als Werbemittel einzusetzen. Viel mehr eignet es sich zur Unterstützung einer ständigen Werbekampagne für die Corporate Identity eines Unternehmens oder zur Erreichung von bestimmten Zielgruppen bei besonderen Angeboten. Die öffentlichen Verkehrsmittel erfreuen sich besonders in größeren Städten wie Berlin, Hamburg, München oder Düsseldorf einer enorm großen Reichweite. So sind oftmals auch Randbereiche der Städte darüber angebunden, was die Gruppe der Kontaktpersonen für die Werbebotschaft entsprechend vergrößert.

Kein anderes Werbemittel hat die Eigenschaft des Fahrgast TV bewegte Bilder anzuzeigen und die Werbetreibenden in einer selbst gewählten Periodizität auf dem Bildschirm erscheinen zu lassen. Die gebotene Abwechslung aus Nachrichten, Infotainment sowie Fahrgastinformationen und den Werbebotschaften erreichen immer wieder die Aufmerksamkeit des Zuschauers. Folglich darf das Fahrgastfernsehen in keiner breit angelegten Werbekampagne fehlen. Gleichermaßen ist das Medium aber auch für kleinere, regionale oder lokale Anbieter interessant, sofern die relevante Zielgruppe in den Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs anzutreffen ist.

Fahrgast TV als kostengünstige, zielgerichtete und intensive Werbemöglichkeit

Mit dem Fahrgast TV wird den Werbetreibenden eine interessante Möglichkeit geboten die kostenintensiven TV-Spots durch auf die Zielgruppe angepasste Werbespots zu ergänzen oder zu ersetzen. Bei täglich mehreren Millionen Fahrgästen in den Großstädten Deutschlands ist die Reichweite sehr groß. Dennoch sind die Kosten im Vergleich zu TV-Spots weitaus günstiger und der Streuverlust bei einer gut geplanten Werbekampagne deutlich geringer. Neben Image-Werbung ist das Fahrgast TV aber auch für besondere Werbeaktionen sehr gut geeignet.

Fahrgast-Kalkulationstool

>> Fahrgast-TV Kalkulationstool für die bequeme Planung Ihrer Kampagne

Angebot anfordern

>> Fordern Sie jetzt Ihr
unverbindliches Angebot

Download PDF

>> Informationen in schriftlicher
Form als PDF

Kontakt zu unserem Beratungsteam

>> Kontakt zu unserem
Beratungsteam